TRON: Legacy – Special Preview (Kurzbericht)

Heute war „TRON Day“ und ausgewählte Kinos in Deutschland haben eine exklusive Preview des Films „TRON: Legacy“ gezeigt, diese beinhaltete ca. 20 Minuten aus dem Film.

In der Zeit wurden verschiedene Szenen aus der ersten Hälfte des Films und (wahrscheinlich) ein neuer Trailer gezeigt.

Auch wenn ich mir dadurch den Film in einer gewissen Weise „gespoilert“ habe – wobei man soviel mehr als in den Trailern auch nicht sieht -, so war die Preview ein Genuss. Als sie zu Ende war, saß ich nur da und habe mir gedacht: Ich will den Film sehen. Jetzt. Sofort!

Das was man in der Preview gezeigt bekommen hat, war grandios.
Der Film ist zum Glück keine 3D-Konvertierung, sondern wurde komplett in 3D gedreht und das merkt man auch, keinerlei Dopplung, kein Nachziehen der Bilder … richtiges 3D.
Auch wenn ich diesem Trend nachwievor eher negativ gegenüber stehe, so war das 3D wirklich gut.

Die TRON-Welt (The Grid) hat ein großartig minimalistisches Design ohne großen Effektepomp, selbst bei Actionsequenzen wie die „Disc Wars“ hält sich das Design und die Effekte vorbildlich im Hintergrund.

Der Sound und die Score war(en) bombastisch und passten sich sehr gut in die einzelnen Szenen.
Zum Beispiel die erste Szene in der Sam Flynn das Arcade findet und die Sicherung einschaltet und schon hört man Musik der 80er Jahre. Details die den Film liebenswert machen und auch den Anschluß an den ersten Film gestalten.

Ich bin nach dieser Preview wirklich gespannt auf das finale Produkt.

Dieser Beitrag wurde unter Kino, Kurzrezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.